Über uns

Die KGS Moringen

In den vergangenen 40 Jahren hat sich die Kooperative Gesamtschule Moringen zunächst am Standort Moringen und seit zehn Jahren auch am Standort Nörten-Hardenberg etabliert.

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern ein breit gefächertes Angebot aus Pflicht-, Wahl-Pflicht- und freiwilligen Unterrichtsangeboten an. In die integrierte Eingangsstufe mit ihren verschiedenen Schwerpunktklassen nehmen wir alle Kinder auf, die in den ersten beiden Jahren bei uns ein gemeinsames Interesse verfolgen (Naturwissenschaften, Sprachen, Musik/Theater, Gesellschaftswissenschaften oder Sport). Alle Kinder lernen gemeinsam in einem Klassenverband an unserer inklusiven Schule.

In den Jahrgängen 7 – 10 arbeiten die Kinder und Jugendlichen im Hauptschul-, Realschul- oder Gymnasialzweig. Durch die Wahl-Pflicht-Unterrichte und die Nachmittagsangebote werden aber auch dann gemeinsame Erfahrungen unabhängig vom besuchten Schulzweig gesammelt.

Als zweite Fremdsprachen bieten wir Französisch und Spanisch ab Jahrgang 6 bzw. 11 an. Italienisch kann als zusätzliche Fremdsprache in höheren Jahrgängen angewählt werden.

Für alle, die keine zweite Fremdsprache ab dem 6. Jahrgang belegen möchten, halten wir attraktive Angebote z.B. aus den Bereichen Technik, Hauswirtschaft, Theater und Musik vor.

Die Berufsorientierung setzt mit einer vorbereitenden Veranstaltung zur Potenzialanalyse im 7. Jahrgang an, wobei in den ersten Jahren Themen und Inhalte zu diesem Bereich ebenfalls in den Unterrichten platziert sind. Neben den verbindlichen Praktika im 9. und 11. Jahrgang, kooperieren wir auch mit den Berufsbildenden Schulen in Northeim, um die verschiedenen Berufsfelder für unsere Schülerinnen und Schüler praktisch erfahrbar zu machen.

Im AG-Bereich unserer offenen Ganztagsschule finden viele Kinder und Jugendliche Angebote, die sie teilweise über Jahre besuchen. Förderangebote und eine stete Hausaufgabenbetreuung fallen auch darunter.

Ob Schulzirkus, Big Band, Schulsanitätsdienst oder Novadrums, wenn Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Altersstufen zusammenkommen und gemeinsam an ihrem Projekt arbeiten, dann wirkt sich dieses positive Moment auf die ganze Schule aus. Gemeinschaft macht stark!

Mit dem erweiterten Sekundarabschluss I am Ende des zehnten Jahrgangs, ist ein Wechsel in unsere Gymnasiale Oberstufe möglich. Dort finden sich im 11. Jahrgang neue Klassen zusammen, die sich gemeinsam auf die Qualifikationsphase vorbereiten. In verschiedenen Profilen können die Jugendlichen schließlich das Abitur erreichen.

Wir vergeben alle Abschlüsse, die im Allgmeinbildenden Schulsystem möglich sind. Den Förderschul-, Hauptschul- oder den Realschulabschluss, den erweiterten Sekundarabschluss I, den schulischen Teil der Fachhochschulreife sowie das Abitur.

Natürlich gibt es noch viel mehr zu berichten. Schauen Sie sich dazu bitte die weiteren Sites auf unserer Homepage an.

An einigen Stellen finden Sie bereits jetzt Informationen, an anderen Stellen werden wir Ihnen diese möglichst bald nachreichen können.