Kunst

Amelie Köster, Thema Vergänglichkeit, Jg. 12 (Abitur 2021)

Kunstunterricht bedeutet, selber kreativ sein, die eigene Umwelt bewusst wahrnehmen, sich von der Fantasie beflügeln lassen, unterschiedliche künstlerische Ausdrucksformen ausprobieren, aber auch Kunst wahrnehmen und über ihre vielfältigen Beziehungen zur Lebenswelt nachdenken und sprechen.

Die praktische Arbeit steht im Fach Kunst in der Eingangs- und Mittelstufe im Zentrum des Unterrichts. Unterschiedliche Techniken wie Malen, Zeichnen, Fotografieren, Drucken, Collagieren, plastisches Arbeiten oder das Konstruieren von Räumen werden ausprobiert. Aber auch Bezüge zu Werken von Künstlern und das Begreifen von kunstgeschichtlichen Zusammenhängen und kunsttheoretischen Hintergründen gehören zu unserem Unterricht dazu.

Lina Lotte Witeczek, Thema Marktstände, Jg. 8

Da die künstlerische Praxis im Vordergrund steht, bilden die Ergebnisse der praktischen Arbeiten die Bewertungsgrundlage. Ergänzend werden auch schriftliche Überprüfungen der Lernziele, mit denen der Lernerfolg gemessen werden kann, zur Beurteilung herangezogen.

Zur Verstärkung der Kreativität und künstlerischen sowie handwerklichen Praxis gibt es in Jahrgang 5/6 Gestaltendes Werken. Zudem wird das Unterrichtsangebot in der Regel von weiteren künstlerisch-kreativen WPUs und AGs ergänzt. In diesem Unterricht wird rein praktisch gearbeitet.

Eingangsstufe Kunst

In der Oberstufe wird an der KGS Moringen seit 9 Jahren jedes Jahr ein Leistungskurs mit zentralen Abiturthemen in Kunst angeboten. Neben der praktischen Erprobung nimmt der theoretische Unterrichtsanteil zu. Er behandelt aber durchaus spannende Themen: von „Modedesign“ über „Architektur und Wohnen“ bis zum Thema „Farbe, Licht, Atmosphäre“.

Im Abitur kann dann zwischen einer Aufgabe mit theoretischem Schwerpunkt und einer Aufgabe mit praktischem Schwerpunkt gewählt werden. Ein Highlight sind die Kunst-Exkursionen zu verschiedenen kulturellen Einrichtungen, oft auch verbunden mit der Teilnahme an Workshops.

Birgitt Bertram, stellvert. Fachbereichsleitung, 17.02.2021